22. Sommerfrische

Sommerfrische –

unter bunten Eisschirmchen

kugelrundes Glück

Advertisements

4 Gedanken zu “22. Sommerfrische

  1. Da könnte ich auch sagen:

    Es ist ein heißer Sommertag und ich freue mich über meinen Eisbecher mit den bunten Schirmchen.
    Da ist nichts was bleibt oder zum weiterdenken anregt, kein zweites Bild, nichts Geheimnisvolles…..

  2. Vielleicht sollte man das Haiku ein wenig ändern.

    Sommerfrische
    unter bunten Schirmchen
    kugelrundes Glück

    Dann könnten damit nicht nur die Eiskugeln gemeint sein.

  3. Die Sprachgestalt ist es, die mir bei diesem Haiku besonders auffällt und mich sofort in eine andere Zeit versetzt.
    „Sommerfrische“ gehört auf die Liste der vom Aussterben bedrohten Wörter. Wer fährt denn in den Zeiten der global holiday travel tours noch in die Sommerfrische?

    Das klingt nach Wandern und Baden im Dorfteich mit anschließendem Verzehr von Mutters selbstgeschmierten Butterbroten und zugekaufter Fassbrause. Und dann wird gesungen bis sich die Milchstraße am hohen Himmel zeigt und alle Lungen voll der guten Landluft sind.
    Doch es gibt auch in dieser Zeit Besonderheiten, etwa bei einer sonntäglichen Einkehr im Ausflugscafé. Da bekommen alle einen Becher mit drei Kugeln Eis. Vanille, Erdbeer, Schoko, ein Sahnehäubchen und ein buntes Eisschirmchen mit einer Mechanik zum Auf- und Zuschieben! Darauf haben sich die Kinder schon die ganze Woche gefreut. Und jetzt steht es mit einem Mal so nah vor ihnen auf dem Tisch!

    In diese Zeit versetzt mich das Haiku von der Sommerfrische und den bunten Eisschirmchen. Es macht das kugelrunde Glück sichtbar. Und es stellt zugleich die Frage, von welcher Art und Form das Glück heute sein muss, um ähnlich empfunden zu werden.

    Und auf der darüber liegenden Ebene des Nachdenkens schließt sich eine weitere Frage an: Ist das hier ausgebreitete Bild nun eine idyllisierende Verklärung der „guten alten Zeit“, die, wie wir wissen, so gut gar nicht war?
    Oder ist es eine Erinnerung an den Zeitenwandel, der gerade bei den kleinen Begebenheiten besonders intensiv spürbar werden kann, weil diese auf eine sinnennahe Weise für sich selbst sprechen?

    Vielleicht wird mich das Haiku in den nächsten Urlaub hinein begleiten…

  4. ich stimme elke voll und ganz zu – mit der verknappung von „eis-schirmchen“ auf „schirmchen“ wird das haiku weiter – und das erste bild bleibt vollkommen erhalten.
    zudem finde ich das wort eis-schirmchen total sperrig. ob das so gemeint war?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s